Nachrichten aus Heidekreis

Lünzen: In Grundschule eingebrochen; Walsrode: Brand am Wohnhaus; Soltau: Überholt:Fahrer nach Kollision schwer verletzt

Heidekreis (ots) - Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 30.05.2022 Nr. 1 29.05./In Grundschule eingebrochen Lünzen: Unbekannte Täter hebelten am Sonntagabend, gegen 21:25 Uhr ein Fenster zur Grundschule in der Straße Am Obstgarten auf. Sie drangen in das Gebäude ein und entwendeten Bargeld. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei Schneverdingen unter 05193/982500 entgegen. 30.05./ Brand am Wohnhaus Walsrode: Zu einem Brand in der Zedernstraße wurden Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr in der vergangenen Nacht, gegen 01:20 Uhr gerufen. Vor Ort brannte ein Schuppen sowie das angrenzende Carport und ein darin abgestellter Pkw. Das Feuer griff auch bereits auf das Dach des Wohnhauses über. Ein Ausbreiten der Flammen konnte durch die Löscharbeiten der Feuerwehr verhindert werden. Personen kamen nicht zu Schaden. Eine Schadenssumme steht noch nicht fest. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. 29.05./Überholt: Fahrer nach Kollision schwer verletzt Soltau: Ein schwerer Verkehrsunfall ereignet sich gestern, gegen 14:15 Uhr auf der L 163 bei Willingen. Ein 22-jähriger Autofahrer scherte, aus Richtung Dorfmark kommend, im Bereich der Willinger Kurve zum Überholen aus und kollidierte dabei mit dem entgegenkommenden Pkw einer 37-jährigen Frau. Der 22-Jährige wurde durch den Unfall schwer Verletzt und mit einem Rettungshubschrauber verlegt. Die beteiligte Frau und ihr 45-jähriger Beifahrer erlitten leichte Verletzungen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Heidekreis Pressestelle Frank Rohleder Telefon: 05191/9380-104 E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1. Schneverdingen, versuchter Einbruch in Gaststätte 2. Schneverdingen, Sachbeschädigungen an Pkw 3. Soltau, Ladendieb

Heidekreis (ots) - 1. Schneverdingen, versuchter Einbruch in Gaststätte: In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in Schneverdingen, Am Bahndamm, zu einem versuchten Einbruch in eine dortige Gaststätte. Unbekannte Täter versuchten zwei Fenster der Gaststätte aufzuhebeln. Da dieses misslang, wurde eine Tür einer Nebenräumlichkeit angegangen. Nachdem die Täterschaft im Inneren lediglich Bestuhlung vorfinden konnte, musste diese mit leeren Händen den Tatort wieder verlassen. Der entstandene Sachschaden wird auf 3.000,- Euro geschätzt. 2. Schneverdingen, Sachbeschädigungen an Pkw: Am Samstag, in der Zeit von 17.00- 20.30 Uhr, wurde an zwei in der Eichendorffstraße abgestellten Fahrzeugen der Lack zerkratzt. Bei einem weißen VW aus dem LK Winsen/Luhe und einem grauen Opel aus dem LK Stade wurde dabei ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000,- Euro verursacht. Hinweise zu den Taten werden an die Polizei Schneverdingen, Tel.: 05193/982500, erbeten. 3. Soltau, Ladendieb: Am Samstagvormittag, gegen 10.20 Uhr, kam es in einem Soltauer Discounter, welcher in der Böhmheide gelegen ist, zu einem Ladendiebstahl. Ein 42-jähriger, welcher in Bad Fallingbostel aufhältig ist, löste bei seinem "Einkauf ohne zu bezahlen" den Diebstahlalarm aus. Mit einem Rucksack und einer Tasche voller Diebesgut in Höhe von über 100,- Euro flüchtete er aus dem Geschäft. Ein aufmerksam gewordener Mitarbeiter verfolgte den Dieb, welcher scheinbar nicht ortskundig war, da seine Flucht durch den dort befindlichen Lauf der Böhme schnell beendet wurde. So konnten die Beamt*innen ihm das Diebesgut sofort wieder abnehmen und er zur Tat vernommen werden, welche er auch widerspruchslos einräumte. 4. Soltau, Munster, Taschendiebstähle: Am Samstagnachmittag, gegen 15.00 - 15.30 Uhr, kam es zu einem Diebstahl einer Geldbörse samt Inhalt zum Nachteil einer 76-jährigen Soltauerin in einem Supermarkt, welcher in der Lüneburger Straße gelegen ist. Unbekannte Täter entwendeten das Diebesgut aus einer mitgeführten Handtasche. Die Gesamtschadenshöhe beträgt über 400,- Euro. Bereits am Freitag, im Zeitraum von 19.00 - 19.30 Uhr, kam es zu einem ähnlichen Sachverhalt in einem Supermarkt in Munster, Kohlenbissener Grund. Hier wurde einer 52-jährigen Munsteranerin ihre Geldbörse samt Inhalt aus ihrer Handtasche entwendet. Die Gesamtschadenshöhe ist mit 150,- Euro glücklicherweise geringer. Es ist nicht bekannt, ob es sich um die gleiche Täterschaft handelt. Dies ist aber nicht auszuschließen. 5. Soltau, Bispingen, zwei Verkehrsunfälle mit Krädern: Am Samstagvormittag gegen 11.00 Uhr, befand sich eine neunköpfige Motorradgruppe aus dem Landkreis Osnabrück auf Ausfahrt u.a. im hiesigen Landkreis auf der B 3. Nach dem Scharrler Kreisel sollte die Fahrt weiter Rtg. Deimern gehen. Vermutlich aus Unachtsamkeit bemerkte der an zweiter Position befindliche Harley-Fahrer nicht die gewünschte Richtungsänderung. Es kam zu einer Kollision mit dem vorausfahrenden Harley-Fahrer. Beide Kräder stürzten, so dass Sachschaden in Höhe von ca. 10.000,- Euro entstand. Der auffahrende 65-jährige Kradfahrer wurde leicht verletzt und mit einem Rettungswagen ins hiesige Krankenhaus gebracht. Gegen 17.00 Uhr kam es zu einem weiteren Unfall mit Kradbeteiligung. Eine 37-jährige Munsteranerin befuhr mit ihrem Pkw die Straße Im Dorfe (L 211) in Behringen. Sie wollte nach links auf ein Grundstück abbiegen. Hierbei übersah sie einen entgegenkommenden 66-jährigen Kradfahrer aus Husum. Dieser konnte nicht mehr ausweichen, fuhr in die Beifahrerseite des Pkw und verletzte sich. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6.000,- Euro. Auch dieser Motorradfahrer wurde mit einem Rettungswagen ins hiesige Krankenhaus gebracht. Glücklicherweise konnten beide Motorradfahrer noch im Verlaufe des Tages mit leichten Verletzungen wieder entlassen werden. 6. Soltau, Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss: Der Polizei wurde am Freitagmorgen ein Verkehrsunfall in der Straße Trift gemeldet. Eine 64-jährige Soltauerin ist mit ihrem Pkw beim Vorbeifahren gegen ein am Fahrbahnrand geparktes Fahrzeug gestoßen. Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme konnten die eingesetzten Polizeibeamt*innen Alkoholgeruch bei der Unfallverursacherin wahrnehmen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,06 Promille. Die Beamten ließen bei der Fahrerin eine Blutprobe entnehmen, stellten den Führerschein sicher und leiteten ein Strafverfahren ein. Der an den Fahrzeugen entstandene Schaden wird auf 9.000,- Euro geschätzt. 7. Soltau, Sachbeschädigungen an Pkw: In der Walsroder Straße wurden in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, in der Zeit von 00:00 Uhr bis 07:40 Uhr, insgesamt vier Pkw beschädigt, welche am Fahrbahnrand und in einer dortigen Grundstückseinfahrt geparkt waren. Bei den betroffenen Fahrzeugen wurde jeweils der Außenspiegel der Beifahrerseite durch Gewalteinwirkung beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Soltau unter 05191/93800 zu melden. 8. Schneverdingen, Werkzeuge entwendet: Im Zeitraum von Mittwoch, den 25.05., bis Freitag, den 27.05., wurden in Schneverdingen an zwei Tatorten hochwertige Werkzeuge entwendet. Am ersten Tatort, in der Lauenbrücker Straße (OT Großenwede), drang die unbekannte Täterschaft hierzu in eine unverschlossene Werkstatt ein. Am zweiten Tatort, in der Straße Auf dem Eck (Stadtgebiet Schneverdingen), wurde ein Garagentor aufgebrochen und Werkzeuge aus einem in der Garage geparkten Pkw entwendet. Der Gesamtschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Ob ein Tatzusammenhang besteht, steht noch nicht fest. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeistation in Schneverdingen unter 05193/982500 zu melden. 9. Rethem; alkoholisiert verunfallt und geflüchtet: Am Freitagabend, gegen 19:25 Uhr, geriet ein 26-jähriger Rethemer nach einem Abbiegevorgang mit seinem PKW auf der Rodewalder Straße ins Schleudern und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der PKW kam in der Folge nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach einen Zaun und kam im Vorgarten eines Anwohners zum Stehen. Der Fahrzeugführer entfernte sich zunächst unerlaubt von der Unfallstelle, kehrte jedoch während der Unfallaufnahme zurück. Beim Fahrzeugführer wurde vor Ort Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,15 Promille. Die Beamt*innen ordneten deshalb eine Blutprobenentnahme bei dem 26-jährigen an und beschlagnahmten seinen Führerschein. 10. Böhme, Schwerer Verkehrsunfall auf der L 159: Am Sonnabendnachmittag, gegen 16:55 Uhr, befuhr ein 63-jähriger mit seinem PKW die Landesstraße 159 aus Böhme kommend in Richtung Altenwahlingen. Zwischen den Ortschaften kam der PKW aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Das Fahrzeug kam auf dem Dach zum Liegen. Ersthelfer kümmerten sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte um den Fahrzeugführer. Der 63-jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. 11. Bad Fallingbostel, Pkw aufgebrochen und Zubehörteile ausgebaut: Im Zeitraum von Freitagabend bis Sonnabendmittag gelangten bislang unbekannte Täter nach Einschlagen der Dreiecksscheibe ins Innere eines Pkw BMW X5, der in Bad Fallingbostel in der Straße Am Hang geparkt war. Anschließend wurden diverse Originalzubehörteile ausgebaut und entwendet. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 5000 Euro geschätzt. Wer im genannten Zeitraum auffällige Beobachtungen gemacht hat oder Hinweise zu den Tätern geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei in Bad Fallingbostel unter 05162/972115 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Heidekreis Einsatzleitstelle Telefon: 05191/9380-215 Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Heidekreis: Bilanz an Christi Himmelfahrt -Einsätze infolge von Trunkenheit; Schwarmstedt: Unfall mit 3,08 Promille; Munster: In Geschäftsraum eingebrochen

Heidekreis (ots) - Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 27.05.2022 Nr. 1 26.05./ Bilanz an Christi Himmelfahrt - Einsätze infolge von Trunkenheit Heidekreis: Die Polizei im Heidekreis verzeichnete am gestrigen Vatertag eine insgesamt ruhige Lage. Dennoch gab es einige Fälle von Körperverletzungen, Widerstandshandlungen, Beleidigungen und Trunkenheitsfahrten zu verzeichnen. Im Böhmepark in Soltau kam es am Abend, gegen 20:00 Uhr zu Streitigkeiten zwischen einer Gruppe von ca. fünfzehn stark alkoholisierten Personen. Beim Eintreffen der entsandten Funkstreifenwagen wurde zunächst eine Polizeibeamtin unvermittelt körperlich, mit einem Faustschlag ins Gesicht, angegriffen, sodass zu keinem Zeitpunkt die Möglichkeit zu einer Sachverhaltsklärung gegeben war. Im weiteren Verlauf des Einsatzes solidarisierten sich weitere Personen mit dem Aggressor und griffen die eingesetzten Polizeikräfte an. Diese setzte Reizgas ein und nahm vier Personen in Gewahrsam. Bei dem Einsatz wurden vier Beamte leicht verletzt und ein Funkstreifenwagen beschädigt. Von den Festgenommen wurden jeweils Blutproben entnommen und gegen diese Ermittlungsverfahren eingeleitet. Eine Anzeige erhält ein 23-jähriger Mann, welcher in Soltau einer vorbeifahrenden Streife den ausgestreckten Mittelfinger entgegenstreckte. Eine weitere Eskalation gab es in Soltau, gegen 17:20 Uhr auf dem Georges-Lemoine-Platz. Auch hier geriet eine rund 10-köpfige Personengruppe in Streit. Zwei Personen erlitten dabei leichte Verletzungen. Auf der Kreisstraße118 bei Walsrode stürzte ein Pedelecfahrer, verletzte sich dabei und wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Da der Verdacht der Alkoholbeeinflussung bestand wurde eine Blutprobe beim Fahrer angeordnet. Drei vor Ort anwesende, alkoholisierte Pedelecfahrer wurden dabei ebenfalls kontrolliert. Durchgeführte Alkoholtests der Fahrer ergaben Werte von 1,68 sowie 1,97 und 2,16 Promille. Es wurden auch hier Blutproben entnommen und Ermittlungsverfahren eingeleitet. In Ahlden kam es nach Beendigung einer Veranstaltung mit mehreren hundert Teilnehmern zu einer Widerstandshandlung mit einem 33-jährigen Mann. Dieser wollte das Gelände nicht verlassen und Widersetzte sich den Aufforderungen der Polizei. Dabei versuchte er die Einsatzkräfte mit einem Glas zu schlagen. Bei seiner Festnahme und Einlieferung in das Polizeigewahrsam beschädigte der Mann weiterhin einen Streifenwagen und verletzte eine Polizeibeamtin leicht. Dem 33-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Ihn erwarten nun mehrere Strafanzeigen. 26.05./Unfall mit 3,08 Promille Schwarmstedt: Eine 34-jährige Frau setzte sich nach einem Streit hinter das Steuer ihres Pkw und lenkte beim Fahren von einem Grundstück in der Straße In den Fuhren das Fahrzeug zunächst gegen einen Gartenzaun. Sie setzt ihre Fahrt fort und kommt an der Einmündung zur Maschstraße von der Fahrbahn ab, wo sie gegen eine Straßenlaterne prallt. Ein Alkoholtest ergibt eine Wert von 3,08 Promille. Der Fahrerin wurde eine Blutprobe entnommen, ihr Führerschein sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. 26.05./ In Geschäftsraum eingebrochen Munster: Unbekannte verschafften sich in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag gewaltsam über die Haupteingangstür Zutritt zu einem Geschäft in der Wilhelm-Bockel-Mann-Str.. Sie durchsuchten den Verkaufsraum und entwendeten einen Kasseneinsatz mit einem geringen Kleingeldbetrag sowie Getränkeflaschen. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei Munster unter 05192/9600 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Heidekreis Pressestelle Frank Rohleder Telefon: 05191/9380-104 E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Toiletten im Südpark beschädigt, LKW rollt in parkende Fahrzeuge, Taschendiebstähle im Heidekreis, Festnahmen nach Raub

Heidekreis (ots) - 24.05. / Toiletten im Südpark beschädigt Schneverdingen: Am 24.05.22 in der Zeit von 9.20 Uhr bis 14.30 Uhr beschädigten unbekannte Täter die Herrentoilette des öffentlichen Toilettengebäudes im Südpark in Schneverdingen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 800 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Schneverdingen unter 05193/982500 zu melden 24.05. / LKW rollt in parkende Fahrzeuge Soltau: Nachdem der Fahrzeugführer seinen LKW am 24.05.22 gegen 10.55 Uhr auf einer leichten Schräge eines Parkplatzes in der Straße Am Bahnhof abgestellt hatte, kam der LKW plötzlich ins Rollen. Auf dem Parkplatz kollidierte das führerlose Fahrzeug mit vier parkenden PKW. Durch die Wucht der Kollision wurden die Fahrzeuge gegeneinander sowie gegen zwei weitere parkende PKW geschoben. Die Höhe des Schadens wird auf über 30000 Euro geschätzt. 24.05. / Taschendiebstähle im Heidekreis Heidekreis: Am 24.05.2022 kam es im Heidekreis zu mehreren Taschendiebstählen. In Schwarmstedt wurde gegen 08.00 Uhr einer 79-jährigen während eines Einkaufes im Discounter ihre Geldbörse gestohlen. Zwischen 10.00 Uhr und 11.00 Uhr kam es in Walsrode zu drei Taschendiebstählen, bei denen wieder bevorzugt Senioren ausgewählt wurden. Weitere Diebstähle ereigneten sich in Rethem und Soltau. In Schneverdingen wurde ein 78-jähriger durch einen Täter in ein Gespräch verwickelt, während ein zweiter Täter versuchte, dessen Geldbörse aus dem PKW zu stehlen. Als der Mann den Versuch bemerkte, flüchteten beide Täter. 23.05. / Festnahmen nach Raub Am 23.05.22 nahmen Beamte der Polizeiinspektion Heidekreis zwei Tatverdächtige fest. Zuvor hatte das Amtsgericht Stolzenau auf Antrag der Staatsanwaltschaft Verden Haftbefehle gegen zwei 20- und 39-jährige Männer aus Stolzenau und Rehburg-Loccum erlassen. Beide wurden in Justizvollzugsanstalten gebracht. Ihnen werden zwei Taten im Heidekreis vorgeworfen. In der Nacht vom 07. zum 08.03.22 sollen sie in eine Bäckerei in Bad Fallingbostel eingebrochen sein. Nachdem sie eine hölzerne Nebeneingangstür der Bäckerei aufhebelten, konnten sie in die Geschäftsräume eindringen. Ein Zeuge wurde auf die Täter aufmerksam und konnte beobachten, wie sie zunächst zu Fuß flüchteten. Anschließend stiegen die Täter in einen silberfarbenen VW Golf und setzten ihre Flucht mit dem erlangten Bargeld fort. Noch in derselben Nacht begingen zwei Täter einen schweren Raub in Wietzendorf. Sie drangen durch Aufhebeln der Außentür in eine Schlachterei ein und gelangten über eine Zwischentür in die angrenzenden Privaträume der Opfer. Die Täter überraschten ihre Opfer im Schlaf, bedrohten sie und erbeuteten Bargeld. Bei Eintreffen der Polizei konnten sie mit ihrer Beute flüchten. Die Ermittlungen ergaben, dass beide Taten mutmaßlich durch dieselben Täter begangen worden sind. Es konnte ein dringender Tatverdacht gegen die zwei Männer begründet werden, was nun zur Festnahme führte. Die am Tag der Festnahme durchgeführten Wohnungsdurchsuchungen führten zum Auffinden weiterer Beweismittel. Es besteht der Verdacht, dass die zwei Männer in der Vergangenheit weitere gleichgelagerte Straftaten begangen haben. Die Ermittlungen bezüglich dieser zwei vorliegenden Fällen sowie weiterer Taten werden fortgeführt Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Heidekreis Pressestelle Kathleen Schwarz Telefon: 05191 9380-104 E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Fahrräder gegen Diebstahl sichern, Feuerlöscher im Flüggenhofsee entleert, Kletterwand angezündet, Außenspiegel beschädigt, Werkzeuge gestohlen, Eigentümer gesucht, Schwerpunktkontrolle

Heidekreis (ots) - Fahrräder gegen Diebstahl richtig sichern Heidekreis/Bad Fallingbostel: Mit dem Beginn des guten Wetters und der begonnen Radsaison steigen viele auf das Rad um. Damit verbunden steigt auch die Zahl der Diebstähle von Fahrrädern an. Um seinen Drahtesel wirksam vor Diebstahl zu schützen, können schon einfache Mittel helfen, so Frank Rohleder vom Präventionsteam der Polizeiinspektion Heidekreis. Die Polizei gibt Tipps: Ein gutes Schloss macht den Dieben die Arbeit schwer. Stabile Bügel-, Ketten oder Faltschlösser von geprüfter Qualität bieten hier ein Mehr an Sicherheit. Schließen Sie den Fahrradrahmen dabei an einem festen Gegenstand an. Lediglich blockierte Vorder- oder Hinterräder ermöglichen es, das Fahrrad wegzutragen. Bei Pedelecs sollte der Akku zusätzlich entfernt oder gesichert werden. Ohne Akku ist das Fahrrad für die Täter oftmals wertlos. Angesichts des hohen Wertes von Pedelecs ist es ratsam immer mehrere Schlösser zur Sicherung zu verwenden. Einen zusätzlichen Schutz bieten GPS-Tracker die am Rad angebracht werden. Dies versteckten Sender übermitteln dem Eigentümer laufend den Standort des Rades und informieren per SMS-Alarm auf das Mobiltelefon des Besitzers, wenn das abgestellte Bike bewegt wird. Sollte ihr Fahrrad dennoch gestohlen werden, zeigen Sie den Diebstahl umgehend der Polizei an. Nur so können die Ermittlungen aufgenommen und aufgefundene Fahrräder zugeordnet werden. Dazu ist es wichtig, dass sie sich zuvor alle wichtigen Daten ihres Fahrrades, wie z.B. die Rahmennummer, Marke/Modell, Zubehör und andere Daten genauestens notieren. Eine gute Ergänzung sind auch Fotos und individuelle Merkmale am Fahrrad. Hier kann es hilfreich sein, diese Daten in Form eines Fahrradpasses der originalen Rechnung als Eigentumsnachweis beizufügen und zu Hause gut aufzubewahren. Weitere Tipps zum Thema Fahrraddiebstahl biete das Faltblatt "Räder richtig sichern". Dieses erhalten Sie in Ihrer Polizeidienststelle oder im Internet unter https://www.polizei-beratung.de/fileadmin/Medien/025-FB-Raeder-richtig-sichern.pdf 07.05. / Feuerlöscher im Bereich Flüggenhofsee entleert Munster: Bereits am Vormittag des 07.05.22 wurden in einem Zufluss zum Flüggenhofsee weiße Rückstände auf der Wasseroberfläche festgestellt. Im Nahbereich konnte ein leerer Schaumfeuerlöscher der Firma Brandag aufgefunden werden. Offensichtlich wurde der Inhalt des Feuerlöschers im Bereich des Zuflusses entleert. Hinweise zum Tatgeschehen sowie zur Herkunft des Feuerlöschers nimmt die Polizei Munster unter 05192/9600 entgegen. 23.05. / Kletterwand auf Schulgelände angezündet Walsrode: Am 23.05.22 in der Zeit von 19.50 bis 20.25 Uhr entzündeten bisher unbekannte Täter auf dem Gelände der Felix-Nussbaum-Schule eine Kletterwand. Die Kletterwand brannte vollständig nieder. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Walsrode unter 05161/984480 zu melden. 23.05. / Mehrere Außenspiegel beschädigt Munster: In der Nacht vom 22.05. zum 23.05.22 beschädigten unbekannte Täter in den Straßen Auf dem Sülle und Muncloh mehrere Außenspiegel von parkenden Fahrzeugen. Hinweise nimmt die Polizei Munster unter 05192/9600 entgegen. 23.05. / Werkzeuge und Maschinen aus Scheune gestohlen Wietzendorf: Unbekannte Täter verschafften sich in der Zeit zwischen dem 22.05.22 17.30 Uhr und 23.05.22 08.00 Uhr gewaltsam Zutritt zu einer Scheune in der Straße Bockel in Wietzendorf. Aus der Scheune wurden mehrere Maschinen und Werkzeuge gestohlen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeistation Wietzendorf unter 05196963760 zu melden. 18.05. / Eigentümer gesucht Soltau: Bei der Aufnahme eines versuchten Fahrraddiebstahles am 18.05.22 trafen die Beamten auf den Tatverdächtigen. Dieser führte jedoch ein anderes Fahrrad mit sich. Es besteht der Verdacht, dass er dieses zuvor gestohlen hat. Die Polizei Soltau sucht nun neben Zeugen des Diebstahls auch den Eigentümer des Fahrrades der Marke Cube. Hinweise bitte an die Polizei Soltau unter 05191/93800 23.05. / Schwerpunktkontrolle Alkohol-/Drogenbeeinflussung im Straßenverkehr Bad Fallingbostel/ Walsrode: Eine der Hauptverkehrsunfallursachen stellt die Beeinträchtigung der Fahrtüchtigkeit im öffentlichen Straßenverkehr durch die Beeinflussung von Betäubungsmitteln und Alkohol dar. Aus diesem Grund fand am 23.05.22 in den Bereichen Bad Fallingbostel und Walsrode eine Sonderkontrolle in Bezug auf Drogen- und Alkoholbeeinträchtigung statt. Sechs Kontrollteams mit 12 Beamt:innen kontrollierten im Rahmen mobiler Kontrollen insgesamt 48 Fahrzeuge und 54 Personen. Neben der Einleitung diverser Straf- und Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren musste ein Fahrzeugführer seinen Führerschein noch vor Ort an die Beamten aushändigen. Von weiteren drei Verkehrsteilnehmern wurden die Fahrzeugschlüssel zur Gefahrenabwehr sichergestellt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Heidekreis Pressestelle Kathleen Schwarz Telefon: 05191 9380-104 E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Fahrrad gestohlen, Fahrradfahrer gestürzt, Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen, Unfall mit E-Scooter

Heidekreis (ots) - 22.05. / Fahrrad gestohlen Soltau: In der Zeit zwischen Samstag und Sonntag wurde in der Heinrich-Mann-Straße in Soltau ein schwarzes Herrenfahrrad der Marke Kalkhoff gestohlen. Hinweise nimmt die Polizei Soltau unter 05191/93800 entgegen. 22.05 / Fahrradfahrer gestürzt Schneverdingen: Am Sonntag gegen 13.30 Uhr fuhr ein Fahrradfahrer im Vogelbeerweg gegen eine Bordsteinkante. Daraufhin stürzte der 71jährige und zog sich eine Unterschenkelfraktur zu. Er wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. 22.05 / Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen Soltau: Zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen kam es am Sonntag gegen 11.00 Uhr in der Lüneburger Straße in Soltau. Die Fahrzeugführerin eines PKW musste verkehrsbedingt bremsen. Die hinter ihr fahrende Autofahrerin erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den abbremsenden PKW auf. Durch den Zusammenstoß fuhr die Fahrzeugführerin des abbremsenden PKW auf das vor ihr befindliche Fahrzeug auf. Bei dem Aufprall wurde die 59jährige leicht verletzt. 22.05 / Unfall mit E-Scooter Schneverdingen: Am Sonntag gegen 19.00 Uhr übersah ein PKW-Fahrer beim Abbiegen auf eine Parkfläche in der Verdener Straße einen in gleicher Richtung fahrenden Jugendlichen mit seinem Elektroscooter. Es kam zu einem Zusammenstoß, bei dem sich der 14jährige Scooterführer eine Kopf- und Kieferverletzung zuzog. Er musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Heidekreis Pressestelle Kathleen Schwarz Telefon: 05191 9380-104 E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Soltau / Schneverdingen: Eigentümer gesucht (Fotos anbei), Schneverdingen: Differential-GPS-Geräte gestohlen, Walsrode: Pedelc-Fahrer verletzt, etc

Heidekreis (ots) - 07.05 - 18.05. Eigentümer gesucht (Fotos anbei) Soltau / Schneverdingen: Gleich zwei Fahrräder konnte die Polizei bei Einsätzen sicherstellen, deren Eigentümer nun gesucht werden. Das schwarze Damenrad von Steppenwolf wurde in der Nacht zum 08.05. in einem Baustellenbereich in der Feldstraße in Schneverdingen sichergestellt. Das schwarze Cube Herrenrad wurde am 18.05. gegen 20.20 Uhr in Soltau in der Visselhöveder Straße festgestellt. Hinweise zu den Fahrrädern nimmt die Polizei Heidekreis unter der Telefonnummer 05191/93800 entgegen. 19.05. / Differential-GPS-Geräte gestohlen Schneverdingen: In der Nacht zu Donnerstag drangen Unbekannte in eine Fahrzeughalle eines landwirtschaftlichen Betriebes in Wintermoor ein und entwendeten von den dortigen Fahrzeugen die differential-GPS-Geräte. Es entstand ein Schaden von ca. 36.000 Euro. Hinweise zu verdächtigen Fahrzeugen oder Personen nimmt die Polizei Schneverdingen unter der Telefonnummer 05193/982500 entgegen. 19.05. / Garagen aufgebrochen Schneverdingen: In der Nacht zu Donnerstag brachen Unbekannte insgesamt vier Garagen in der Eichendorffstraße in Schneverdingen auf. Der Tatzeitraum liegt zwischen 0.00 Uhr und 12.30 Uhr. Das genaue Diebesgut ist bisher nicht bekannt. 19.05. / Pedelc-Fahrer verletzt Walsrode: Kurz vor 8 Uhr kam es am Donnerstagmorgen zu einem Verkehrsunfall mit einem Pedelec-Fahrer in Bomlitz. Eine 84-Jährige Walsroderin befuhr mit ihrem Toyota die Walsroder Straße und wollte nach rechts abbiegen. Dabei übersah sie den in gleiche Richtung fahrenden 80-Jährigen Pedelec-Fahrer. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem sich der Radfahrer leicht verletzte. 19.05. / Alleinbeteiligt von der Straße abgekommen Wietzendorf: Eine 79-Jährige kam am Donnerstag gegen 14 Uhr auf der Kreisstraße 36 zwischen Suroide und der B71 mit ihrem Skoda Fabia nach links von der Fahrbahn ab. Dort fährt die Frau gegen ein Verkehrsschild das Fahrzeug kommt auf dem Dach im Graben zum Liegen. Die 79-Jährige wurde bei dem Unfall verletzt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Heidekreis Pressestelle Sandra Wendt Telefon: 05191/9380-104 E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Walsrode: Gartenlounge entwendet, Schneverdingen: Scheibe eingeschlagen, Walsrode: LKW-Kontrollen auf der A7 (Fotos anbei), etc

Heidekreis (ots) - 17.05. - 18.05 / Gartenlounge entwendet Walsrode: In der Nacht zu Mittwoch entwendeten Unbekannte in Groß Eilstorf von einem Hinterhof eine braune Rattan-Gartenlounge. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. 17.05. - 18.05. / Scheibe eingeschlagen Schneverdingen: Zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen wurde durch Unbekannte die Scheibe einer Pausentür der Grundschule am Pietzmoor eingeschlagen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. 18.05. / Taschendiebstähle Walsrode: Zu gleich zwei Taschendiebstählen kam es am Mittwoch in Walsrode. Gegen 11.30 Uhr hielten drei bislang unbekannte Täter einen 51-Jährigen Am Bahnhof auf. In ein Gespräch verwickelt bemerkte dieser nicht, dass einer der Täter ihm das Handy aus der Hosentasche zog. Die drei Täter flüchteten anschließend mit ihrer Beute. Zwischen 14.00 Uhr und 14.25 Uhr kam es in der Moorstraße zu einem weiteren Diebstahl. Hier wurde durch Unbekannte einem 72-Jährigen das Portemonnaie aus der Hosentasche entwendet, als dieser die Straße entlanglief. Hinweise nimmt die Polizei Walsrode unter der Telefonnummer: 05161/984480 entgegen. 18.05. / LKW-Kontrollen auf der A7 (Fotos anbei) Walsrode: Am gestrigen Mittwoch wurden zwischen 13.00 Uhr und 18.00 Uhr LKW-Kontrollen auf der Autobahn 7 in Höhe des Autobahnparkplatzes Wolfsgrund durchgeführt. Gemeinsam mit dem Gewerbeaufsichtsamt Celle und dem Bundesamt für Güterverkehr aus Hannover kontrollierten Polizeibeamte aus dem Heidekreis und der Bereitschaftspolizei insgesamt 53 Fahrzeuge. Bei 11 Lkws wurde eine mangelnde Ladungssicherung festgestellt, die vor Ort und bevor die Fahrt weitergehen konnte, behoben und nachgesichert werden musste. Insgesamt 8 Mal wurden technische Mängel wie z.B. Reifenschäden an den Fahrzeugen festgestellt. Auch bei diesen Fahrzeugen mussten die Mängel erst behoben werden, bevor die Fahrt fortgesetzt werden durfte. Neben weiteren Beanstandungen wie Überladung und fahrpersonalrechtlichen Verstößen wurde 4 Fahrern die Weiterfahrt untersagt. Insgesamt wurden 27 Verkehrsordnungswidrigkeiten und zwei Strafverfahren wegen Illegalem Aufenthalt und Verstoß gegen die Abgabenordnung eingeleitet. 18.05. / Unfall mit Verletzten im Kreisverkehr Bad Fallingbostel: Zu einem Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten kam es am Mittwochnachmittag im Kreisel zwischen Kirchstraße und Soltauer Straße. Eine 31-Jährige Bad Fallingbostelerin musste verkehrsbedingt am Fußgängerüberweg im Kreisel bremsen. Ein hinter ihr fahrender 61-Jähriger bemerkte dies zu spät und fuhr mit seinem VW auf den Ford Fiesta der 31-Jährigen auf. Die Frau und ihr 35-Jähriger Beifahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Zudem entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen. 19.05. / Betrunken und ohne Führerschein mit Auto verunfallt Ahlden: Nachdem ein 27-Jähriger Mann aus Wietze in der Nacht zu Donnerstag gegen 1.00 Uhr mit seinem Ford Fiesta in Ahlden von der Straße abkam, blieb das Fahrzeug nach Überfahren mehrerer Sträucher und Zaunpfähle auf einer Weide zum Stehen. Die hinzugerufenen Polizeibeamten bemerkten, dass der Fahrer, der alleine an dem Unfall beteiligt war, unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 2 Promille. Außerdem hatte der Mann keinen Führerschein und muss sich nun auf ein Strafverfahren einstellen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Heidekreis Pressestelle Sandra Wendt Telefon: 05191/9380-104 E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2