Home Nachrichten Vogelsbergkreis

Nachrichten aus Vogelsbergkreis

Außenspiegel beschädigt - Roller gestohlen

Vogelsbergkreis (ots) - Außenspiegel beschädigt Schlitz. Unbekannte Täter beschädigten in der Nacht zu Sonntag (29.05.) den rechten Außenspiegel eines roten Skoda Octavia. Das Fahrzeug war in der Bahnhofstraße an einem Gehweg geparkt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 600 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Lauterbach unter der Telefonnummer 06641/971-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Roller gestohlen Alsfeld. Aus dem Hinterhof eines Mehrfamilienhauses in der Bürgermeister-Haas-Straße entwendeten unbekannte Täter in der Nacht zu Sonntag (29.05.) auf unbekannte Weise zwei Roller. Es handelt sich dabei um ein rotes Kleinkraftrad des Herstellers Hyosung mit dem amtlichen Kennzeichen "139 SDI" sowie ein orangenes Kleinkraftrad des Herstellers Yamaha mit dem Kennzeichen "029 JNR". Auch ein Roller des Herstellers Aprilla mit dem Kennzeichen "440 PGU" wurde in diesem Zeitraum in der Adolf-Spieß-Straße durch Unbekannte entwendet. Personen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, wenden sich bitte an die Polizeistation Alsfeld unter der Telefonnummer 06631/974-0 oder jede andere Polizeidienststelle. Julissa Bär Kontakt: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de (nur Mo. bis. Fr. - tagsüber) Zentrale Erreichbarkeit: Telefon: 0661 / 105-0 Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiOsthessen/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197 Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Rollerdiebstahl - Einbruch in Schreinerei - Kennzeichendiebstahl

Vogelsbergkreis (ots) - Rollerdiebstahl Alsfeld. Unbekannte stahlen zwischen Dienstagmittag (24.05.) und Mittwochmorgen (25.05.) einen schwarzen Motorroller der Marke Honda mit dem Versicherungskennzeichen YVB-865. Das Zweirad war auf einem Abstellplatz eines Mehrfamilienhauses in der Alicestraße geparkt. Hinweise bitte an die Polizeistation Alsfeld unter der Telefonnummer 06631/974-0 oder jede andere Polizeidienststelle. Einbruch in Schreinerei Alsfeld. In der Straße "Am Vogelgesang" brachen Unbekannte in der Nacht auf Mittwoch (25.05.) in eine Schreinerei ein. Die Täter schlugen ein Fenster ein und durchsuchten mehrere Räume nach Diebesgut. Sie stahlen Bargeld und Lebensmittel im Gesamtwert eines niedrigen zweistelligen Eurobetrags und hinterließen circa 350 Euro Sachschaden. Hinweise bitte an die Polizeistation Alsfeld unter der Telefonnummer 06631/974-0 oder jede andere Polizeidienststelle. Kennzeichendiebstahl Romrod. In der Herrnstraße wurden in der Nacht auf Donnerstag (26.05.) die amtlichen Kennzeichen VB-C 2022 von einem blauen Transporter der Marke Daimler gestohlen. Hinweise bitte an die Polizeistation Alsfeld unter der Telefonnummer 06631/974-0 oder jede andere Polizeidienststelle. (PB) Kontakt: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de (nur Mo. bis. Fr. - tagsüber) Zentrale Erreichbarkeit: Telefon: 0661 / 105-0 Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiOsthessen/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197 Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Versuchter Einbruch

Vogelsbergkreis (ots) - Versuchter Einbruch Alsfeld. Ein Bürogebäude in der Straße "Am Schloßberg" wurde in der Nacht zu Dienstag (24.05.) Ziel unbekannter Täter. Durch Aufhebeln eines Fensters versuchten die Einbrecher in das Gebäude zu gelangen. Hierdurch wurde nach derzeitigen Erkenntnissen ein akustischer Alarm ausgelöst, woraufhin die Unbekannten vermutlich von der weiteren Tatausführung abließen und unerkannt flüchteten. Der entstandene Sachschaden beträgt circa 2.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Alsfeld unter der Telefonnummer 06631/974-0 oder jede andere Polizeidienststelle. Sandra Hanke, Pressesprecherin Kontakt: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de (nur Mo. bis. Fr. - tagsüber) Zentrale Erreichbarkeit: Telefon: 0661 / 105-0 Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiOsthessen/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197 Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Einbrüche in Gartenhütten - Falsche Polizeibeamte ergaunern vierstelligen Geldbetrag - Polizei sensibilisiert und warnt

Vogelsbergkreis (ots) - Einbrüche in Gartenhütten Lauterbach. Zwei nebeneinanderliegende Gartenhütten in einem Schrebergarten im Simsonweg wurden in der Nacht zu Samstag (21.05.) Ziel unbekannter Täter. Mit einem unbekannten Schneidewerkzeug öffneten die Einbrecher die Zäune der Grundstücke. Anschließend hebelten sie die verschlossenen Gartenhütten auf und entwendeten diverse Gegenstände - hierunter eine Säge, ein Hammer sowie ein Radio. Der Wert des Diebesguts ist derzeit noch nicht bekannt. Auch die genaue Sachschadenshöhe ist aktuell noch unklar. Hinweise bitte an die Polizeistation Lauterbach unter der Telefonnummer 06641/971-0 oder jede andere Polizeidienststelle. Falsche Polizeibeamte ergaunern vierstelligen Geldbetrag - Polizei sensibilisiert und warnt Feldatal. Eine Rufnummer mit örtlicher Vorwahl ruft an und der Anrufer stellt sich als Polizeibeamter der örtlichen Dienststelle vor. Mittels technischer Hilfsmittel können Betrüger jede gewünschte Rufnummer - ob existent oder nicht - auf dem Telefondisplay ihrer Opfer anzeigen lassen. Erste Zweifel an der Identität des betrügerischen Anrufers werden so bereits ausgeräumt. Einbrecher seien in der Nachbarschaft des Angerufenen unterwegs. Die Polizei habe bereits einige der Täter festgenommen. Einer der Festgenommenen habe einen Zettel bei sich gehabt, auf dem die Adresse des späteren Opfers und dessen Vermögenswerte gestanden hätten. Nun sei die Polizei um die Sicherheit des Angerufenen und dessen Ersparnisse besorgt und wolle daher zusammenarbeiten, um die Täter zu überführen. Im weiteren Gesprächsverlauf gehen die Betrüger äußerst geschickt vor und bringen ihre Opfer so dazu, Wertsachen zusammenzutragen und an vereinbarten Orten abzulegen oder zu übergeben oder Geldbeträge zu transferieren. In der Zeit von Mittwoch (18.05.) bis Donnerstag (19.05.) nahmen Betrüger mit dieser Masche Kontakt zu einem 53-jährigen Mann aus Feldatal auf. Dieser glaube den Angaben der Anrufer zunächst und erwarb mehrere Geschenkkarten im Wert eines vierstelligen Geldbetrags. Anschließend übermittelte der Feldataler die Codes an die Betrüger. Als der 53-Jährige sich bei der tatsächlichen Polizei meldete, fiel der Trickbetrug schließlich auf. Ihre Polizei warnt: Trickbetrug ist vielfältig. - Seien Sie misstrauisch, wenn sich jemand am Telefon nicht selbst mit Namen vorstellt oder Polizeibeamter beziehungsweise Person der Justiz ausgibt, den Sie als solchen nicht erkennen. - Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert. - Rufen Sie die Polizei unter den ihnen bekannten örtlichen Erreichbarkeiten oder der 110 an. - Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an Ihnen unbekannte Personen. Die Täter passen ihr Vorgehen an Ängste der potentiellen Opfer an, wodurch sie deren höchstpersönlichen Lebensbereich tangieren. Anhaltende Telefonate mit den Tätern während der Betrugshandlung verhindern den Kontakt mit nahestehenden Personen. Hierdurch wird der Betrugsirrtum aufrecht erhalten und Opfer sind bereit hohe Wertbeträge zu zahlen. Folgen, wie Rückzug aus der Gesellschaft und Schamgefühl bieten Trickbetrügern eine Plattform. Sprechen Sie offen über das Geschehene, jeder kann Opfer werden. Scheuen Sie sich nicht die Polizei beim Verdacht eines Betrugs zu informieren. Informationen zum Trickbetrug finden Sie auf der Internetseite www.senioren-sind-auf-zack.de Sandra Hanke, Pressesprecherin Kontakt: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de (nur Mo. bis. Fr. - tagsüber) Zentrale Erreichbarkeit: Telefon: 0661 / 105-0 Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiOsthessen/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197 Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Leuchtreklame zerstört

Vogelsbergkreis (ots) - Leuchtreklame zerstört Alsfeld. Zwei Leuchtreklameschilder zerstörten Unbekannte in der Zeit von Samstagabend (14.05.) bis Montagmorgen (16.05.) in einem Parkhaus eines Einkaufsmarktes in der Georg-Dietrich-Bücking-Straße. Die Täter warfen mit derzeit noch unbekannten Gegenständen gegen die Schilder und brachten diese hierdurch zu Bruch. Der dabei entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf circa 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Alsfeld unter der Telefonnummer 06631/974-0 oder jede andere Polizeidienststelle. Sandra Hanke, Pressesprecherin Kontakt: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de (nur Mo. bis. Fr. - tagsüber) Zentrale Erreichbarkeit: Telefon: 0661 / 105-0 Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiOsthessen/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197 Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Leichtverletzter Motorradfahrer nach Auffahrunfall - Abbiegeunfall

Vogelsbergkreis (ots) - Leichtverletzter Motorradfahrer nach Auffahrunfall Schlitz. Am Samstag (14.05.), gegen 14:40 Uhr, befuhr ein 18-jähriger Motorradfahrer aus Schlitz die Landesstraße 3140 von Willofs kommend in Richtung Schlitz. Aus bisher unbekannter Ursache fuhr er dabei auf einen vorausfahrenden Traktor auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro. Der leicht verletzte Motorradfahrer wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Abbiegeunfall Freiensteinau-Nieder-Moos. Am Samstag (14.05.), gegen 14:20 Uhr, wollte ein 67-jähriger Fahrer aus Freiensteinau mit seinem VW-Polo die Parkfläche beim Campingplatz verlassen. Eine 47-jährige Fahrerin befuhr zeitgleich mit ihrem BMW i8 die Straße "Zum See" in Richtung der Straße "Am Camping" und hielt an, damit der Polo die Parkfläche verlassen konnte. Beim Abbiegen stieß der VW-Fahrer dabei mit der linken Front des Polos gegen den BMW. An beiden Fahrzeugen entstand Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 15.500 Euro. Polizeistation Lauterbach Kontakt: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de (nur Mo. bis. Fr. - tagsüber) Zentrale Erreichbarkeit: Telefon: 0661 / 105-0 Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiOsthessen/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197 Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Sachbeschädigung - Brand von Mülltonnen - Diebstahl

Vogelsbergkreis (ots) - Sachbeschädigung Lauterbach. Am 25. April zerkratzten Unbekannte auf einem Parkplatz in der Bahnhofstraße die hintere Stoßstange eines blauen BMW M135i. Der hierdurch entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Lauterbach unter der Telefonnummer 06641/971-0 oder jede andere Polizeidienststelle. Brand von Mülltonnen Alsfeld. Am Freitag (13.05.), gegen 5.15 Uhr, kam es zum Brand von zwei Papiermülltonnen im Bereich des Amtsgerichts in der Schellengasse. Durch die Feuerwehr konnten die Flammen glücklicherweise zeitnah gelöscht werden, sodass lediglich die Mülltonnen sowie eine Straßenlaterne beschädigt wurden. Der hierbei entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 200 Euro. Die Polizei in Alsfeld hat die Ermittlungen aufgenommen. Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist bisher noch unklar. Derzeit kann auch Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. Hinweise bitte an die Polizeistation Alsfeld unter der Telefonnummer 06631/974-0 oder jede andere Polizeidienststelle. Diebstahl Alsfeld. Eine schwarze Geldbörse entwendeten Unbekannte am Samstag (14.05.), gegen 10 Uhr, auf einer Messe in der Straße "An der Hessenhalle". In dem Portemonnaie befand sich eine noch unbekannte Menge an Bargeld sowie eine tschechische Kreditkarte der "Kemercni Banka". Hinweise bitte an die Polizeistation Alsfeld unter der Telefonnummer 06631/974-0 oder jede andere Polizeidienststelle. Sandra Hanke, Pressesprecherin Kontakt: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de (nur Mo. bis. Fr. - tagsüber) Zentrale Erreichbarkeit: Telefon: 0661 / 105-0 Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiOsthessen/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197 Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Einbruch in Schulgebäude - Einbruch in Reihenhäuser - Hinweise der Polizei

Vogelsbergkreis (ots) - Einbruch in Schulgebäude Alsfeld. Eine Schule in der Straße "In der Krebsbach" wurde in der Nacht zu Donnerstag (12.05.) Ziel unbekannter Täter. Durch Aufhebeln eines rückwärtig gelegenen Fensters gelangten die Einbrecher in das Gebäude, welches sie anschließend durchsuchten. Ob etwas entwendet wurde, ist bislang noch unbekannt. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Alsfeld unter der Telefonnummer 06631/974-0 oder jede andere Polizeidienststelle. Einbruch in Reihenhäuser - Hinweise der Polizei Alsfeld. In zwei Reihenhäuser in der Straße "Außenliegend" brachen Unbekannte am Donnerstagnachmittag (12.05.), zwischen 13 Uhr und 16.40 Uhr, ein. Bei einem Haus drückten die Einbrecher ein Fenster auf und entwendeten einen Tresor, in welchem sich zwei Sportwaffen befanden. Das Diebesgut hat einen Wert von rund 1.200 Euro. Bei einem weiteren Gebäude entfernten die Täter ein angebrachtes Fliegengitter gewaltsam und hebelten anschließend das dahinter befindliche Fenster zu den Räumlichkeiten auf. Ob die Täter das Haus betraten, ist bislang unbekannt. Nach derzeitigen Erkenntnissen wurde nichts entwendet. An beiden Wohnhäusern entstand Gesamtsachschaden in Höhe von circa 200 Euro. In diesem Zusammenhang rät Ihre Polizei: - Verschließen Sie Fenster, Balkon- und Terrassentüren auch bei kurzer Abwesenheit! - Ziehen Sie die Türen nicht nur ins Schloss, sondern schließen Sie immer zweifach ab - auch wenn Sie Haus oder Wohnung nur kurzzeitig verlassen! - Deponieren Sie ihren Haus- oder Wohnungsschlüssel niemals draußen. Einbrecher kennen jedes Versteck! Weitere nützliche Informationen zum Einbruchsschutz erhalten Sie über ihren örtlichen Ansprechpartner der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle: Polizeihauptkommissar Wolfgang Keller, Tel. 06641/971-130. Hinweise bitte an die Polizeistation Alsfeld unter der Telefonnummer 06631/974-0 oder jede andere Polizeidienststelle. Sandra Hanke, Pressesprecherin Kontakt: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de (nur Mo. bis. Fr. - tagsüber) Zentrale Erreichbarkeit: Telefon: 0661 / 105-0 Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiOsthessen/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197 Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2