220622.4 Kiel: Tatverdächtiger nach versuchtem Tötungsdelikt in Untersuchungshaft (Folgemeldung zu 220622.7)

Kiel (ots) - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Kiel und der Polizeidirektion Kiel Der jugendliche Tatverdächtige, der am Montagnachmittag eine 42-jährige Frau und ihren 20-jährigen Sohn durch Messerstiche verletzt haben soll, wurde Dienstagabend auf Antrag der Kieler Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt. Dieser folgte dem Antrag und erließ Untersuchungshaftbefehl wegen versuchten Totschlags. Der Jugendliche kam in eine Justizvollzugsanstalt. Die Ermittlungen zu den Tathintergründen dauern weiterhin an. Nähere Angaben zum Tatablauf können derzeit nicht gemacht werden. Die beiden schwerverletzten Geschädigten wurden mittlerweile aus dem Krankenhaus entlassen. Michael Bimler, Staatsanwaltschaft Kiel Björn Gustke, Polizeidirektion Kiel Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 - 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal